Inv.-Nr. MV 3239/2 (Typ: Loeschcke IX/X?)
Firmenstempel: FORTIS, darunter Kranz
Fundort: Wien 1, Judenplatz, 1995-1998 (GC: 199701)
Bef.-Nr.: 9027
Datierung/Schicht: Phase 5 (360/375 – 390/410 n. Chr.) – FK 332

Beschreibung: Bodenfragment mit Ansatz der Schnauze sowie Schultersegment mit einer eckig ausgebildeten Knuppe und Ansatz eines seitlichen Füllloches, aus vielen kleinen Fragmenten zu drei größeren zusammengesetzt, handwerklich hochwertige Ausführung.
Technik: modelgepresst, Kanten leicht abgerundet.
Erhaltung: Bruchkanten scharfkantig.
Gebrauchsspuren: Boden, innen und außen, sekundär verbrannt.
Oberflächenbehandlung: Glättung, außen, Farbe: 5YR 6/6, matt.
Maße: Schulter-Dm: ca. 8 cm; Boden-Dm: 5,3 cm; Höhe: 3 cm

Literatur: Mosser et al. 2010, 342, 346.