Inv.-Nr. MV 872 (Typ: Loeschcke X B/Buchi Xb)
Firmenstempel: F?(or)TI?S? (eher TS)
Fundort: Wien 3, Rennweg 14, 1903/1904 (GC: 190414)

Beschreibung: Fragment, rückwärtiger und seitlicher Teil des Behälters, Schulter mit einer eckigen, verquetschten Knuppe (von zwei), Schulterleiste, Diskussegment, Seitenwand der Schnauze mit Ansatz eines großen (ovalen?) Dochtloches, dazu ein zweites Fragment der Schnauze (andere Seite), die Bodenplatte mit doppeltem Standring und Stempelrest, handwerklich nachlässige Verarbeitung.
Technik: modelgepresst, Kanten verquetscht.
Erhaltung: Bruchkanten scharfkantig.
Oberflächenbehandlung: Engobe, innen und außen, Farbe: 2.5YR 6/6, matt, Engobe deckend, fleckiger Auftrag, Tonfarbe (Bruch): 2.5YR 6/8.
Maße: Spiegel-Dm: 4,1 cm; Schulter-Dm: 6,2 cm; Boden-Dm: 4,4 cm; Höhe: 3,1 cm (Schulterleiste); Länge: 9 cm (erhalten); Wandstärke: 0,18 – 0,3 cm; Schnauzenfragment-Länge: 3 cm (erhalten)

Literatur: Neumann,1967, 18 Kat.-Nr. 102.