Inv.-Nr. MV 874 (Typ: Loeschcke IX/X?)
Bildmotiv: Bärtiger Kopf in Frontalansicht (Applike, Spiegel)
Fundort: Wien 3, Rennweg 14, 1904 (GC: 190414)

Beschreibung: Fragment, rückwärtiger Teil der Deckplatte mit charakteristischer Schulterleiste, einer dreieckig/abgerundeten Knuppe (von zweien), in der Mitte des Diskus eine Applike, links davor Ansatz eines seitlichen Füllloches, handwerklich mittelklassige Ausführung.
Technik: modelgepresst, Kanten leicht abgerundet.
Erhaltung: Bruchkanten scharfkantig.
Oberflächenbehandlung: Engobe, innen und außen, Farbe: 2.5YR 6/6, matt; Engobe deckend, stellenweise fleckig.
Maße: Spiegel-Dm: 3,93 cm; Schulter-Dm: 5,8 cm

Literatur: Neumann 1967, 22 Kat.-Nr. 227; „Herakleskopf?“.
Parallelen (Vindobona): Wien 1, Michaelerplatz: MV 21210/33115.