Stadtarchäologie aktuell – Spotlight auf Wiens Untergrund

Von der Urgeschichte über die Römer zu den mittelalterlichen Anfängen Wiens und weiter in die Neuzeit: Führungen der Stadtarchäologie Wien bieten Einblicke in die Stadtgeschichte basierend auf neuesten Ausgrabungsergebnissen. Die Stadtarchäologie betreut unterschiedlichste Baustellen in Wien, entsprechend vielgestaltig sind auch die Einblicke: Überreste des Legionslagers, mittelalterliche Hausmauern, Friedhöfe – das Alltagsleben wird ebenso beleuchtet, wie der Umgang mit dem Tod. Pläne und Bildmaterial sowie das eine oder andere Fundstück erleichtern es, in lang vergangene Lebenswelten einzutauchen.

Termin: 20. Juni 2024, 10:00 Uhr
Treffpunkt: Hofburg, Schweizer Hof, vor dem Eingang zur Schatzkammer
Dauer: ca. 45 Minuten
Guide: Ingeborg Gaisbauer
Kosten: gratis
Hinweis: Anmeldung erforderlich

Termin: 04. Juli 2024, 10:00 Uhr
Treffpunkt: Ecke Singerstraße 30/Seilerstätte 6
Dauer: ca. 45 Minuten
Guide: Ingeborg Gaisbauer
Kosten: gratis
Hinweis: Anmeldung erforderlich

Termin: 18. Juli 2024, 10:00 Uhr
Treffpunkt: Ecke Singerstraße 30/Seilerstätte 6
Dauer: ca. 45 Minuten
Guide: Ingeborg Gaisbauer
Kosten: gratis
Hinweis: Anmeldung erforderlich

Termin: 29. August 2024, 10:00 Uhr
Treffpunkt: Ecke Singerstraße 30/Seilerstätte 6
Dauer: ca. 45 Minuten
Guide: Ingeborg Gaisbauer
Kosten: gratis
Hinweis: Anmeldung erforderlich

Ausstellung

Sie wollten schon immer einige unserer Funde im Original sehen?
Die Stadtarchäologie Wien hat Leihgaben für die Ausstellung Keller, Bäche, Bunker und Kanäle. Die Josefstadt unterirdisch zur Verfügung gestellt.
Zu sehen sind Funde aus der Grabung Frankhplatz, darunter das Fragment eines römischen Weihealtars und ein rätselhaftes Objekt mit der Darstellung einer Theatermaske.

Ausstellungseröffnung: Sonntag 10. März 2024, 10:30 Uhr.
Dauer der Ausstellung: 10. März 2024 bis 26. Jänner 2025
Ort: Bezirksmuseum Josefstadt, Schmidgasse 18, 1080 Wien.
Öffnungszeiten: Sonntag 10 bis 12 Uhr, Mittwoch 18. bis 20 Uhr. Schulferien und Feiertage geschlossen.
Flyer zum Download (PDF, 164 KB)