Inv.-Nr. MV 8583 (Typ: Iványi XXII, Variante 5)
Fundort: Wien 1, Dorotheergasse 17, 1898-1900 (GC: 189907)

Beschreibung: Rundlampe, komplett erhalten, Schnauze fehlt, kleine Delle gegenüber Schnauze für zapfenförmigen(?) Henkel.
Technik: scheibengedreht.
Erhaltung: Bruchkanten scharfkantig.
Gebrauchsspuren: Schnauze, innen und außen, angerußt.
Oberflächenbehandlung: außen, Farbe: 7.5YR 6/64, innen, Bruch, Farbe: 7.5YR 7/4,auffallend rauhe , harte Oberfläche ohne jeglichen Abrieb = Rest einer vergangenen Glasur? Ton grob gemagert.
Maße: Spiegel-Dm: 6,8 cm; Schulter-Dm: 7,87 cm; Boden-Dm: 3,43 cm; Höhe: 4,5 cm

Literatur: Neumann 1967, 4 Kat.-Nr. 266 Taf. XIV, „aus der Sammlung des Dorotheums“; Kronberger 2005, 203, 221, Grab A21, Taf. 23 A21.
Parallelen (Imperium): Sisak: Iványi 1935, Tav.LVII, 2, 294 Kat.-Nr. 4213; Intercisa: Újlaki-Pongrácz 2006, 145 Kat.-Nr. 466 mit Henkel; Festung von Krivina, Moesia II: Gudea 2008, Pl. 77, ganz oben links.